Balance-Patch Januar 2024

vor 2 Monaten

Hallo Freunde!

 

Was für ein fabelhaftes Jahr 2023 in Kards war, wir hoffen, dass 2024 noch besser wird. Der erste Schritt, um dies zu erreichen, besteht darin, einige der Balance-Probleme anzugehen, die die Winterkriegs-Erweiterung mit sich gebracht hat. Der Winterkrieg hat uns viele neue Spielzeuge beschert und wir waren begeistert zu sehen, wie ihr sie erkundet und damit experimentiert. Insgesamt kann die Erweiterung als Erfolg gewertet werden, in dem Sinne, dass sie einen deutlichen Einfluss auf die Meta hatte. Wir haben versucht sicherzustellen, dass die neuen Strategien und Mechanismen, die im Winterkrieg vergestellt wurden, stark genug sind, damit sie von unseren Spielern angenommen werden, aber wie immer besteht die Gefahr dass wenn man nach dem Himmel greift, manchmal etwas zu weit reicht. Es gibt mehrere Karten und Strategien die seit der Veröffentlichung der Erweiterung zum Vorschein kamen, die etwas übertrieben sind. Daher nehmen wir jetzt einige kleine Anpassungen in Form eines Balance-Patches vor, bevor wir dann mit einer größeren Veröffentlichung im März die Meta etwas aufrütteln.

 

Dieser Januar-Patch ist absichtlich in seinem Umfang begrenzt - wir passen nur Karten aus dem neuen Set und nur 8 insgesamt an. Der Grund dafür ist, dass wir nur Karten mit klaren Balance-Problemen im neuen Set anpassen und mit größeren Änderungen bis März warten wollen. Wir finden das in Ordnung, denn selbst wenn die Meta für unseren Geschmack zu eintönig ist (im Sinne, dass ein paar Karten/Strategien etwas zu weit verbreitet sind), gibt es keine größeren "Red Flags" oder Warnsignale, die drastische Änderungen erfordern.

 

Schauen wir uns doch direkt mal die Änderungen an, die am 18. Januar kommen.

 

64. PANZERGRENADIER

Alt: Veteran. Wenn diese Einheit Veteran wird, erhältst du 3 zusätzliche Kredits.

Neu: Veteran. Wenn diese Einheit Veteran wird, erhältst du 2 zusätzliche Kredits.

Die 64. Panzergrenadier kann explosive Starts und einen fast unüberwindlichen Vorsprung geben, wenn die Sterne richtig stehen. Und dazu bedarf es nicht viel, was häufig dazu führt dass diese Möchtegern-Veteranen in Hülle und Fülle auftauchen. Es war schön zu beobachten, wie dies Kämpfe um die Front gefördert hat, aber es gefällt uns nicht, wie allgegenwärtig die Einheit geworden ist. Wir möchten dass die Einheit weiterhin lebensfähig, aber etwas weniger explosiv ist, daher reduzieren wir die Kredits, die sie gibt, von 3 auf 2. 

JET-PROTOTYP

Alt: Einsatz: Entferne die obersten 6 Karten deines Decks. Erhält +1 Angriff für jeden mit gleichen Kosten.

 Neu: Einsatz: Entferne 6 Karten aus deinem Deck. -1 Betriebskosten für jede mit geraden Kosten.

Es macht immer Spaß, neue Deck-Archetypen zu sehen, aber der Spaß kann ein schnelles Ende finden wenn der neue Archetyp dich wiederholt umhaut, dir dein Pausengeld klaut und dir einen Hosenzieher verpasst. Ein solches Verhalten ist eines respektierten Archetyps unwürdig und erfordert einen kräftigen Schlag auf die Hand. In diesem Fall kommt der Schlag in Form von erhöhten Operationskosten, erhöhtem Angriff und einer geänderten Fähigkeit, die jetzt anstatt den Angriff zu erhöhen, die Operationskosten senkt. Das erwartete Ergebnis ist, dass die Einheit immer noch in den gleichen Decks wie zuvor funktionieren kann, aber ihren Angriff von 7 auf 5 gedrosselt hat. Des Weiteren besteht das Risiko dass die Einheit nicht sofort angreifen kann, falls sie mit 6 Kredits ausgespielt wird und eine der entfernten Karten ungerade Kosten hat. Manchmal muss man diesen Neuankömmlingen eben etwas Vernunft einprügeln.

H39 sWG

Die sWG hat sich seit ihrem Eintreffen in mehreren mächtigen Decks eingenistet. Zusammen mit ihrem besten Freund, dem 101. Infanterie-Regiment ist sie dafür berüchtigt, erwachsene Männer zum Weinen zu bringen und Gegner aus der Haut fahren lässt. Sie glänzt hauptsächlich, wenn sie früh gespielt wird und sich an die Arbeit macht, bevor der Feind eine echte Chance hat, darauf zu reagieren. Indem wir ihre Kosten auf 4 erhöhen und ihre Ankunft um einen Zug verzögern, wollen wir euch jetzt eine viel bessere Chance geben, mit dieser Bedrohung umgehen zu können.

EINGEFRORENE MITTEL

Eingefrorene Mittel bietet eine Menge Wert für niedrige Kosten - oft in der Lage, das Beste zu töten, was der Feind zu bieten hat und es dann zu kopieren, nur um noch ein wenig Salz in die Wunde zu geben. Wir mögen das Gesamtkonzept der Karte und wollen sie nicht zu stark nerfen, daher erscheint die Notwendigkeit für eine Änderung, welche die Kosten auf 4 zu erhöht, offensichtlich.

KONTAKTLINIE

Alt: AltFüge deiner Hand, Nachschublinie und, wenn möglich, der Frontlinie eine LEICHTE INFANTERIE hinzu.

Neu: Füge dem Schlachtfeld zwei LEICHTE INFANTERIEEINHEITEN hinzu, falls möglich eine an der Frontlinie.

Sowjetische Token waren das erste Deck, das nach der Veröffentlichung von Winterkrieg explodierte. Obwohl sich seine Leistung seitdem etwas stabilisiert hat, sind seine Zahlen immer noch respektabel. Der Hauptverantwortliche für die Rückkehr von Tokens ist die Karte Kontaktlinie. Sie konnte nicht nur insgesamt 3 Tokens geben, sondern dem Deck auch ermöglichen, bereits in Runde 2 an die Frontlinie zu rücken, womit frühere Versionen des Decks zu kämpfen hatten. Dies gab Token ein viel besseres Spiel gegen aggressive Strategien. Wir möchten diese Möglichkeit nicht von der Karte entfernen, sondern entfernen stattdessen die Einheit, die deiner Hand hinzugefügt wurde. Beachte, dass die Karte einen leichten Vorteil hat - Sie erhalten immer 2 Einheiten an Bord, auch wenn die Frontlinie nicht verfügbar ist - eine leichte Verbesserung gegenüber der älteren Version. Die Karte ist also jetzt etwas schlechter, wenn die Front leer ist oder dir gehört, aber etwas besser, wenn die Front vom Feind kontrolliert wird.

BEFEHL ZUR PRODUKTION

Diese Karte ist genau die gleiche wie zuvor. Aber die beiden Gören die sie hervorbringt, sehen eine Veränderung.

 

B-24D

Alt: Schwere Panzerung 1 Der Einsatz kostet 3 weniger, wenn du eine Einheit mit 3 oder mehr Aktionskosten kontrollierst.

Neu: Blitz, Schwere Panzerung 1. Der Einsatz kostet 3 weniger, wenn du eine Einheit mit 3 oder mehr Aktionskosten kontrollierst.

 

B-24J

Alt: Blitz, Schwere Panzerung 1. Einsatz: Unterdrücke alle feindlichen Einheiten.

Neu: Schwere Panzerung 1 Einsatz: Unterdrücke alle feindlichen Einheiten.

Im Wesentlichen entfernen wir den Blitz von der bereits sehr mächtigen B-24J und geben ihn stattdessen der viel weniger gebrauchten B-24D. Diese Änderung soll die Stärke der B-24J, die ohnehin schon sehr hoch war, reduzieren, die B-24D - und möglicherweise indirekt das 3-Operationskosten Deck - verbessern und den Spielern im Großen und Ganzen die Wahl interessanter gestalten, welche Version sie wählen sollen.

Inzwischen haben viele von euch vielleicht schon genug von all diesen lahmen Nerfs. Keine Angst! Wir enden mit einer etwas positiveren Note, mit ein paar Buffs, um die Dinge abzurunden. Das Schlüsselwort Bergung hat ziemlich gut funktioniert, sowohl auf der Rangliste als auch im Draft-Modus, aber wir wollen hier etwas nachhelfen, damit es noch mehr glänzen kann. Die erste davon ist eine Verbesserung des Winterregiments, die ihm einen besseren Verteidigungswert beschert. Gepaart mit seiner inhärenten Reparaturfähigkeit ist diese Einheit jetzt viel besser geeignet, um es mit allem Möglichen auf dem Schlachtfeld aufzunehmen, insbesondere für Begegnungen mit den 5. Rangern und 7. Schützen Das Winterregiment war bereits eine ziemlich starke Einheit. Wir hoffen, dass es durch diese Verbesserung zum Dreh- und Angelpunkt in japanischen Bergungs- und Midrange-Decks werden kann.

FREISTEHENDES BATAILLON 4

Alt: Bergung. Einsatz: Zerstört gewählte feindliche Einheit mit Kosten von 2 oder weniger.

Neu: Nebelwand, Bergung. Einsatz: Zerstört gewählte feindliche Einheit mit Kosten von 2 oder weniger.

Schließlich wollen wir mit dem Freistehenden Bataillon 4 eine weitere starke Einheit pushen. Vernebelung ist eine sehr nützliche Fähigkeit für eine Einheit mit der Fähigkeit Ausschlachten, da sie die Chance erhöht, profitabel angreifen zu können und somit die Fähigkeit Ausschlachten zu nutzen. Im Großen und Ganzen hat sich Finnland an einen beachtlichen Erfolg in verschiedenen Formen gewöhnt, die von britischen Control- über Luftdecks bis hin zu deutschen Blitzstrategien reichen. Wir freuen uns, dass es im Allgemeinen gut läuft und verschiedene Archetypen unterstützt, sind aber etwas traurig, dass keiner von ihnen wirklich durch die Decke gegagen ist. Indem wir eine der besseren finnischen Bergungseinheiten etwas aufpolieren, hoffen wir, Finnland künftig noch weiter aufblühen zu sehen. Ob das passieren wird oder nicht, liegt an euch, liebe Spieler.

 

Das war's fürs Erste mit den Änderungen. Der Patch soll derzeit am 18. Januarlive gehen. Achtet auf die vollständigen Patch-Notes.

 

Beachtet bitte auch, dass es mehr Karten gibt die wir im Auge haben, als nur die, die jetzt geändert werden. Insbesondere sind wir uns der potenziellen Highroll-Probleme mit Kriegsproduktionsdecks bewusst und behalten auch das britische Push-Deck im Auge. Wir haben entschieden, dass es diesmal nicht notwendig ist, etwas daran zu ändern, aber wenn es problematischer wird, werden wir es sicher im März angehen. Bis dahin gebt uns bitte weiterhin euer wunderbares Feedback, es ist stets gern gesehen und wird von uns sehr geschätzt.

 

Man sieht sich auf dem Schlachtfeld!